DKWDDK (Du-Kannst-Was-Du-Darstellen-Kannst)

Inhalte:

  1. Basics
  2. Magie
  3. Eine Stellungnahme der Abenteuerlust-Orga

 

Basics

Wir wollen hier nicht das Rad neu erfinden und eine weitere Definition von DKWDDK schreiben. Daher verweisen wir an dieser Stelle auf das Larpwiki: "DKWDDK" und "Zwei Regeln".

 

(Anmerkung: Dieser Link wurde Ende April 2017 eingefügt. Sollte er nicht mehr funktionieren, schreibt uns bitte kurz an info@abenteuerlust-larp.de)

 

Hier nur noch ein paar Anmerkungen von uns:

  • Die Darstellung beginnt bei der Gewandung. Ein Adliger muss nicht im übertriebensten Prunkgewand auftauchen, aber Kopftuch und Piratenhemd wirken hier dann doch eher deplatziert.
  • Bei uns gilt der Opferentscheid: Das „Opfer“ entscheidet, inwieweit sich die Taten auf seinen Charakter tatsächlich auswirken. Angesagte Todesstöße, „Meucheln“, Ausrauben etc. können nicht aufgedrängt werden. Mal ehrlich: Wir sind alle Erwachsen und zwingen niemanden zu irgendwas. Im Zweifelsfall helfen wir als Orga eine Lösung zu finden, mit der alle klarkommen.
  • Wer das aber als Freibrief sieht und ohne Rüstung 20 Treffer einstecken möchte und/ oder Treffer so rein gar nicht ausspielt, wird von uns mal beiseite genommen.

 

 

Magie

Magie ist mächtig, kann aber viel Spaß machen und das Spiel bereichern. Wir führen hier mal kurz und knapp auf, was wir auf unseren Cons von Magiern erwarten. Im Zweifelsfall sind wir aber immer zu persönlichen Beratungen bereit. Sprecht uns einfach an.

 

1: Eine gute Show

Wenn man einen Zauber wirkt, egal ob ein Schlafzauber oder einen Feuerball, dann wünscht man sich von seinem Gegenüber eine Reaktion. Man muss bei DKWDDK seinem Gegenüber eine „Show“ bieten. Ziel ist es sein Gegenüber zu überzeugen, damit man sich denkt: „Boar ist das cool. Tu ich ihm/ihr mal den Gefallen und spiele das aus.“ Also muss sich jeder Zauberer eine coole Show ausdenken (mit Schwarzlicht, LED, Rituale, Singsang, Hokuspokus o.ä..).

 

2: Was will die/der?

Dann müssen die Mitspieler aber auch wissen, was man von ihnen will. Zauber, bei denen man nur Latein spricht, sind vielleicht cool, aber die Mitspieler wissen vielleicht gar nicht was man von ihnen will. An dieser Stelle gibt es zwei Lösungen. Klassisch endet ein Ritual/ ein Zauberspruch mit einer Ansage wie „Schlaf“ oder „Feuerball“. Das kann man machen, aber es ist nicht ganz so schön.

Besser ist es, wenn man die Ansage IT versteckt. Durch Ausrufe wie „Verbrenne in der heiligen Flamme von XY“ oder „Bei den Mächten von AB, ich werde deinen Geist in die Gefilde des Schlafes führen“ zeigen anderen ganz deutlich, was man vorhat.

 

 

 

Eine Stellungnahme der Abenteuerlust-Orga

Wir bevorzugen DKWDDK als Regelwerk (als SC und als Orga), weil uns die gute Show das Wichtigste ist. Von unseren Spielern erwarten wir das Gleiche und wir vertrauen darauf, dass es die vorhandenen Freiheiten nicht ausgenutzt werden. Unser Vertrauen in die Spieler wurde auch tatsächlich seit Jahren nicht ernsthaft enttäuscht. DKWDDK funktioniert und das sogar hervorragend!